Hotels in Ile de la Cite und Ile St.Louis

        Ile de la Cite und Ile St.Louis Details

        Die Île de la Cité ist der älteste Stadtteil von Paris und wurde ursprünglich wegen ihrer Lage am Fluss ausgewählt. Ihre ersten Bewohner waren keltische Stammgruppen, bis die Insel im Jahre 53 v. Chr. von den Römern erobert wurde. Die Île St-Louis ist die kleinere von beiden Inseln und sie war immer ein modisches Wohnviertel. Heutzutage besteht sie tatsächlich aus sehr teuren Wohnungen und vielleicht handelt es sich um das romantischste Viertel in Paris. Das Viertel muss besucht werden und die Besucher kommen oft hierher um diese alte Hauptstadt zu sehen. Die Île de la Cité von Paris ist eine sehr gut erhaltene Siedlung und die prächtigen adeligen Häuser aus dem XVII. Jahrhundert vermitteln ihr eine wunderbare Färbung. Die Landschaften sind großartig! Berühmte Namen wie z.B.Marie Curie, Camille Claudel, Voltaire und Daumier sind an den Tafelschildern zu lesen, die die prächtigen Villas den ganzen Weg entlang identifizieren. Diese romantische Insel ist dazu geeignet, die kulturellen Vorbilder aus Frankreich u.a. Fréderic Chopin zu verehren. Die Île de la Cite ist wirklich ein historisches Viertel, das man besichtigen soll, und für die Besucher, die aus allen Ländern der Welt kommen, wird sie nie seinen Reiz verlieren.