Hotels in Musée du Petit Palais

        Musée du Petit Palais Details

        Das Museum du Petit Palais wurde im 20. Jahrhundert für eine internationale Messe erbaut. Es war als Museum konzipiert, das Werke aus den jährlichen Ausstellungen der französischen Galerien zeigen sollte. Der größte Teil der Kunstsammlung, die sich hier befindet wurde von August Dutuit geerbt, trotzdem werden die Besucher auch alte Geräte, Gegenstände aus dem Mittelalter und ungewöhnliche aber interessante Manuskripte sehen können. Dieses Museum beherbergt auch viele holländische Gemälder aus dem XVII. Jahrhundert. Die Kunstsammlung des Museums du Petit Palais zählt mit einer großen Anzahl an westlichen Kunststücke, hauptsächlich aus der Kultur im Alten Ägypten bis heute. Le Petit Palais wurde dem Publikum zum ersten Mal am 11. Dezember 1902 geöffnet. Damals befand er sich zwischen den Champs-Elysées und der Hauptstraße Alexandre III. Die Sammlung von dem Museum du Petit Palais zählt auch mit “Die Massaker der Unschuldigen” von Poussin und “Proserpina” von Rubens. Ein beliebtes Gemälde im Museum ist das „Selbstportrait mit Hund” von Rembrandt. Es gibt eine ausgezeichnete Auswahl impressionistischer Bilder aus dem XIX. Jahrhundert von Pisarro, Manet, Renoir und Gauguin geerbt. Das Museum zeigt insgesamt mehr als 12.000 Gravierstücke. Es handelt sich um einen Besuch, den jeder Tourist in Paris machen muss.