Angebote hotels in der Nähe von Piazza Navona in Rom

Wegen viele Gründe dürfen Sie auf diese Piazza nicht verzichten. Die große, eckige Form stammt aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. und von einem Stadion, von Kaiser Domitian gebaut, um 30,000 Zuschauer unterzubringen. Heutzutage ist der prächtige allgemeiner Platz voll mit Künstlern, die Bilder von Ihnen mahlen und Verkäufer die ihre Waren verkaufen, und sich nit Italienern oder Touristen vermischen. Die Piazza ist umringt von Renaissancepalästen und Restaurants mit wunderbaren Plätze um draußen zu essen. Wenn Sie etwas zum trinken bestellen, dürfen Sie so lange sitzen bleiben wie Sie möchten.und die Sonne genießen. Bereiten Sie sich vor, daß die Straßenmusiker Ihnen Serenaden vorspielen, oder dass die Zigeunerkinder um Münzen betteln. Sie können sogar Zaubereien– oder andere Aufführungs- Künstler sehen, die für kleine Spenden von den Leuten, arbeiten. In der Mitte von Piazza Navona ist der Springbrunnen der Flüsse, ein Meisterwerk von Gian Lorenzo Bernini in 1651gebaut. Wenn Sie herumlaufen, merken Sie daß Leute, Tiere und Vegetation des Ortes von vier großen Flüssen der Welt dargestellt sind: der Nil, Donau, Plata und Ganges. Hinter dem Springbrunnen befindet sich die Kirche St. Agnese in Agone (Hge. Agnes in Qual), so von den Heiligen genannt, die 1123 hier gemartert wurde. Das aktuelle Gebäude wurde von Borromini in 1652 gegründeet. Er war ein Zeitgenosse von Bernini und sagte auch sein Rivale zu sein. In der Tat sagt die Legende, daß Bernini die Figur am Springbrunnen der Flüsse die Kirche absichtlich entwarf , um seine Augen vom Anblick der Schaffung seinen Rivalen Borromini zu „schützen”.

Aber das Herzstück der Piazza Navona ist der Brunnen der Flüsse, ein Meisterwerk von Gian Lorenzo Bernini im Jahre 1651 erbaut. Wie Sie um den See spazieren, werden Sie feststellen, dass es die Menschen, Tiere und Vegetation, die die Standorte der vier großen Flüsse der Welt präsentiert - den Nil, Donau, Plata und Ganges. Hinter dem Brunnen, finden Sie die Kirche St. Agnese in Agone (St. Agnes in Agony), für die Heiligen, auf der Stelle im Jahr 1123 den Märtyrertod erlitt benannt. Das heutige Gebäude wurde von Borromini im Jahre 1652, der ein Zeitgenosse von Bernini war und sagte zu seinen Rivalen als auch erstellt werden. In der Tat hat es Legende, dass Bernini hierzu die Figur im Brunnen der Flüsse am nächsten an der Kirche zu sein "Abschottung" die Augen von dem Anblick des Rivalen Borromini Schöpfung.

Unsere beliebten Hotels in der Nähe von Piazza Navona

Newsletter mit den besten Angeboten abonnieren

Damit wir Ihnen besser helfen können, geben Sie bitte diese Referenznummer an, sofern Sie von einem Mitarbeiter unseres Kundenservicezentrums darum gebeten werden.