Hotels in Grammercy Park

          Grammercy Park Details

          Grammercy Park ist ein Privatpark, der sich in der Stadt New York befindet und nur einmal im Jahr seine Tore für das Publikum öffnet. Für die restliche Zeit ist er nur für diejenigen, die im Viertel wohnen und den Schlüssel besitzen zugänglich. Der Park wurde auf einem Sumpfgebiet 1831 gebaut. Er befindet sich zwischen den Straßen 20 und 21 Ost (East 20th Street y East 21st Street) und zwischen Park Avenue Süd und der Dritten Hauptstraße. Heutzutage ist Grammercy Park der einzige Privatpark im Manhattan-Viertel. Hinter den Eisentoren gibt es ein Denkmal von Edwin Booth, Bruder von John Wilkes Booth, der Mörder des Presidenten Abraham Lincoln. Edwin Booth war der bedeutendste Shakespearische Schauspieler der Stadt New York im 19. Jahrhundert. Die Besucher können im bezäunten Park spazierengehen und die zahlreichen Gebäude und modernen Einfamilien-Reihenhäuser beobachten, die nach dem Vorbild der ersten Gebäuden aus dem Anfang des 19. Jarhundert gebaut wurden, wie z.B: das traditionelle Hotel Grammercy Park. Dieses Hotel hat viele prominente Gäste aufgenommen, unter anderen John F. Kennedy und Humphrey Bogart. An den Seiten des Parks gibt es auch zahreiche Reihenhäuser im griechischen Renaissance-Stil aus dem Jahrzehnt 1840. Viele von denen sind mit hübschen Verzierungen aus Schweißmetall versehen, die denen an den Gebäuden im Französischen Viertel in New Orleáns ähneln. Die Häuser im griechischen Renaissance-Stil waren Wohnsitz zahlreicher anerkannten Geschäftsleuten und Prominenten Amerikas, wie z.B. James Harper aus dem Harper & Row Verlag.