Hotels in Natural History Museum

    Natural History Museum Details

    Das naturhistorisches Museum ist ein von drei größen Museen. Die andere sind das Wissenschaftsmuseum und das Victoria und Albert Museum. Hier werden ca. 70 Millionen Artikeln enthalten. Das Museum wird wegen ihrer Ausstellung von Dinosaurierknochengerüste sehr  berühmt, besonders der größer Diplodocus, der den Eingang beherrscht. Die Basis der Sammlung war die Hinterlassenschaft des Doktors Sir Hans Sloane aus Irland, die getrockneten Pflanzen, Tier- und Menschenskelette enthielt. Früher befand sich die Sammlung im Montague Haus, das Eigenheim des Britischen Museums. Am Ende der 1850er Jahre, brauchte die Abteilung von Naturgeschichte offensichtilch ein größeres und abgetrenntes Gebäude. Damals bliebt es immer noch als Abteilung des Britishcen Museums mit dem förmlichen Name Britisches Museum (Naturgeschichte). Allerdings konnte es erst nach dem Museen und Gallerien Gesetz von 1992 der förmlicher Titel des Museums endlich von B.M. (Naturgeschichte) zu “Naturhistorisches Museum” (Natural History Museum) verwaldeln.Eine riese Sammlung von konservierten Proben, interaktiven Werkstoffe und neuen Arbeitsräume befindet sich im neuentwickelten Darwin Zentrum. Die Phase Eins des Darwin Zentrums enthalt die Spirit-Sammlungen der zoologischen Abteilung. Die Phase Zwei des Projektes wird die Entomologie- und Botanischsammlungen unter das selbe Dach bringen. Archie der Kalmar, ein 8-Meter lang riesen Kalmar, wird zurzeit in einer prominenten Stelle des größen Probenzimmers ausgestellt. Das Museum wird auch die Reste und Knochen von dem Wal der Themse enthalten, der sich am 20. Januar 2006 verirrt hat und im Themse beendete.